Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

In unserem Projekt geht es um die Anschaffung von Kunsträdern und benötigstes Material, sowie die Vervollständigung der neuen Wettkampfausrüstung für die Radakrobaten des TV Hemsbach.

Kategorie: Soziales Engagement
Stichworte: Sport, hemsbach, Kunstrad, Radsport, Radakrobaten
Finanzierungs­zeitraum: 14.01.2019 09:18 Uhr - 22.02.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Seit 20 Jahren gehören die Hemsbacher Kunstradfahrer immer wieder zu den besten Deutschlands und zeitweise auch zu den besten Europas. Auf Wettkämpfen und in den unterschiedlichen Kaderstufen, von Sichtungskader bis zum erweiterten Nationalkader, zeigten unsere Sportler auch 2018 ihr Können. Möglich ist dies nur, wenn ihnen die benötigten Mittel zur Verfügung stehen. Und daran hakt es leider. Viele Räder sind über 20 Jahre alt und können zurzeit nur notdürftig repariert werden. Unsere Wettkampfkleidung behalten wir oft über Jahre hinweg, um die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Dieses Projekt soll also helfen, das Equipment für das Kunstradfahren auf einem sehr hohen Leistungsniveau zu ermöglichen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, den Sportlerinnen und Sportlern einwandfreie Kunsträder und das benötigte Material wie z.B. Reifen zur Verfügung zu stellen. Da der Preis für ein einzelnes Kunstrad sehr hoch ist, entsteht für den Verein ein enormer Kostendruck. Privat lässt sich ein Kunstrad kaum finanzieren, da unsere Sportlerinnen und Sportler noch alle zur Schule gehen. Auf deren Familien kämen im Laufe einer Kunstradkarriere immense Kosten zu. Daher versucht unser Verein, allen Sportlerinnen und Sportlern die Kunsträder und das notwendige Material zu stellen, ebenso wie ihre einheitliche Wettkampfkleidung.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Kunstradsport kämpft sich nur langsam aus seinem Schattendasein hervor. Der Fokus der Öffentlichkeit konzentriert sich immer noch stark auf den Straßen- und Bahnradsport – und das obwohl die deutschen Kunstradfahrer seit Jahrzehnten die besten der Welt sind. Finanzielle Unterstützung von Sponsoren oder Gelder aus der deutschen Sportförderung fehlen weitestgehend. Fahrt- und Reisekosten sowie die individuelle Ausstattung müssen von jedem selbst getragen werden, der Verein muss die Radkosten selbst bewältigen. Daher bietet die „Mitgliedschaft mit Herz“ eine wunderbare Gelegenheit, Unterstützung in diesem Bereich zu erfahren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld würde für die Anschaffung zweier dringend benötigter Kunsträder verwendet werden, sowie für notwendiges Zusatzmaterial. Zudem würde das Geld in die Finanzierung der neuen Wettkampfausrüstung fließen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die Radsportabteilung des TV Hemsbach, insbesondere alle Kunstradfahrerinnen und Kunstradfahrer sowie ihre Trainer.